Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Im Interview mit unserem GS Peter Kauffmann zu den vielen Fragen der Interessenten/innen  und DIAMANT Kunden/innen. Er beantwortet die meist gestelltesten Fragen über die Sommermonate im Hause DIAMANT zur Klimaanlage.

Wo liegt der Unterschied eines transportablen Klimagerätes zu einer fest eingebauten Klimaanlage?

Ein Transportables Klimagerät besteht aus einer Innen- und Außeneinheit in einem kompakten Modul. Das hat den Vorteil, keine Montage notwendig, sofort einsetzbar und man ist sehr flexibel mit dem Platz. Eine MONO Klimaanlage (ein fest eingebautes Klimagerät) besteht aus zwei separaten Teilen (Innen- und Außeneinheit). Der Verdichter  (lauteste Komponente) steht im Freien, deshalb ist er im Innenraum überhaupt nicht zu Hören. Dadurch ist die MONO Klimaanlage leise, Strom sparend und sehr effektiv. Die Inneneinheit ist sehr leise, das Kondensat wird automatisch abgeführt und spart mehr als 50 Prozent der Stromkosten. Zusammengefasst ist ein transportables Klimagerät ideal für Mieter oder Bewohner von Eigentumswohnungen.

Wie hoch sind die Stromkosten einer Klimaanlage in einer Sommersaison?

MONO Klimaanlagen mit einer Innen- und Außeneinheit, einer Kühlleistung von 3.5 kW reichen für einen Raum bis etwa 40 Quadratmeter aus. Die Stromaufnahme liegt hier bei etwa 800 Watt. Das beutet nicht, dass der Verdichter die ganze Zeit die Stromleistung abruft. Sondern der Innenlüfter mit etwa 15 Watt zirkuliert die Luft im Raum und kühlt somit Wände, Decke und Gegenstände ab. Bei 90 Tagen und einer Raumtemperatur um die 23°C verbraucht die MONO Klimaanlage etwa 50 € bis 100 € in diesem Zeitraum.

Kann ich in meiner Eigentumswohnung eine Klimaanlage einbauen lassen?

Bei einer Eigentumswohnung muss man ein Loch in die Außenfassade bohren um die Inneneinheit mit der Außeneinheit zu verbinden. Die Außeneinheit wird an die Wand montieren oder auf den Balkon gestellt. Dafür benötigt man von den Eigentümern (Eigentümerversammlung oder Hausverwalter) eine Genehmigung. Die größte Angst der Miteigentümer/innen ist die Lautstärke der Außeneinheit. Für die Lautstärke gibt es eine klare gesetzliche Vorgabe von den Ordnungsämtern.

Wie laut ist eine Klimaanlage?

Die Lautstärke ist in zwei Zeitzonen (0 bis 6 Uhr und 6 bis 22 Uhr) eingeteilt. Die Lautstärke soll nicht die 40 dB(A) überschreiten und nachts um etwa 5 dB(A) leiser sein. Wichtig dabei, gemessen werden diese Angaben beim nächst gekippten Nachbarfenster mit einem Meter Abstand im Zimmer. Diese gesetzlichen Vorgaben werden von den DIAMANT Klimaanlagen eingehalten. Aus unserer Erfahrung, hat man von der rechtlichen Seite keine Probleme damit.

Muss man in jedes Zimmer eine Klimaanlage einbauen?

Man kann bei einer guten Wohnungsaufteilung in einer Mehrzimmerwohnung oftmals mit einer oder zwei Innengeräten auskommen. Wichtig man darf den Abstand der beiden Innengeräte zur Außeneinheit nicht zu weit auseinander verbauen. Die Kühlleistung der Außeneinheit sollte die ganze Wohnung kühlen können und nicht zu nieder geplant werden. Das haben wir des Öfteren schon bei unseren Kunden umgesetzt.

Ist man verpflichtet jährlich eine Wartung durchzuführen?

Man muss hier zwischen Privatkunden, Geschäftskunden und Server- oder Produktionsstätten unterscheiden. Wenn ein Privatmann seine Inneneinheit reinigt und pflegt, reicht eine Wartung alle 5 Jahre aus. Bei Geschäftsräume, Büros oder Praxen, ist man zu einer jährlichen Wartung vom Gesetzgeber verpflichtet. Bei EDV- oder Serverräumen und Produktionsstätten sollte man keine Kompromisse eingehen. Der Ausfall der Anlagen kommt dem Besitzer sehr viel teurer als eine Wartung.

Danke, für die Antworten. Sie finden viele weitere Artikel zum Thema in unserem Blog. Wir freuen uns auf jeden Kontakt mit den Interessenten und Kunden/innen.

Kommentar hinterlassen

Kontakt

+49 7183 9288-0

/ Diamant Zentrale

info@diamant-klimasysteme.com

Mit ♥ umgesetzt in Stuttgart